DLA(K) 23/12 (Drehleiter)

Florian Beilngries 30/1
  • MAN TGM 15.290 4x2 BL
  • Motorleistung: 213 kW / 290 PS
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Länge: ca. 10.000 mm
  • Breite: 2.500 mm
  • Höhe: ca. 3.250mm
  • Radstand: 4.725 mm
  • zulässiges Gesamtgewicht: 16.000 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • serienmäßiges Truppfahrerhaus für Besatzung: 1/2//3

Generationswechsel bei der Feuerwehr Beilngries.

 Vor 29 Jahren war die Aufregung nicht nur bei den Beilngrieser Feuerwehrleuten, sondern auch beim damaligen Bürgermeister, Willy Muschaweck, und dem Stadtrat groß, als Sie die erste Drehleiter für die Freiwillige Feuerwehr Beilngries vom Hersteller in Ulm übergeben bekamen.

Um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben, begannen im Jahr 2019 die Planungen für ein neues Hubrettungsfahrzeug. Von einem zehnköpfigen Gremium wurden unzählige Stunden für die Ausarbeitung investiert, um für die neuen Anforderungen einen optimalen Ersatz beschaffen zu können.

Am 09.04.2021 war es dann soweit. Eine kleine Delegation konnte, unter Einhaltung der Corona-Regeln, die neue Drehleiter nach einer zweitägigen Einweisung, beim Hersteller in Ulm entgegennehmen.

Optisch wird der Unterschied von fast drei Jahrzehnten schnell deutlich, aber auch technisch hat das Fahrzeug einige Neuerungen. Neben dem leistungsstärkeren Motor, der die Anfahrtszeiten deutlich verkürzen soll, LED-Beleuchtung und LED-Blaulichter, hat die Leiter eine neue Besonderheit. Das Fahrzeug kann ein zusätzliches Gelenkteil an der Leiterspitze abknicken, welches gerade in engen Situationen den Spielraum erhöht oder Stellen erreicht, die vorher nicht angefahren werden konnten.

Bevor die Drehleiter nun bald in Dienst gestellt wird, werden die aktiven Mitglieder aktuell in kleinen Vierergruppen auf das Gerät angelernt. Der sogenannte „Korbführerschein“ besteht aus insgesamt sieben Modulen, welche von den Drehleitermaschinisten geschult werden. Dazu gehören neben der Gerätekunde und dem Umgang mit den verschiedenen Anbaugeräten am Korb auch eine ausführliche Fahrpraxis und das Erlernen der neuen Funktionen der Korbsteuerung.