VSANächster

Neues Feuerwehrgerätehaus (FWGH)

der Freiwilligen Feuerwehr Kevenhüll

Zu klein, alt und marode: Das bisherige Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kevenhüll entsprach längst nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Hilfsorganisation. Der Beilngrieser Stadtrat fasste daher im Dezember 2011 den Beschluss, ein neues Gebäude zu errichten. Vorangegangen war dieser Entscheidung jedoch eine langwierige Abstimm- und Planungsphase von über zehn Jahren.

Mit sehr viel Enthusiasmus und einer gehörigen Portion an Eigenleistung konnten die Kevenhüller diese "Verzögerung" jedoch wieder schnell wettmachen. So gingen über 3.000 Arbeitsstunden auf das Konto der freiwilligen Helfer. Die Bauzeit betrug nur eineinhalb Jahre!

Heute können die knapp 80 Feuerwehrfrauen und -männer sehr stolz auf ihr neues Gerätehaus sein! Es verfügt über einen Stellplatz für den Tragkraftspritzenanhänger, einen Aufenthaltsraum samt Küche sowie über die notwendigen Sanitäranlagen. Im Dachgeschoss konnte sogar ein Schulungsraum eingerichtet werden.