Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kevenhüll - Beilngries

Zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kevenhüll - Beilngries wurden am 10.02.2020 um 01:15 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert.
Nach Erkundung der ersten Einsatzkräfte wurde ein Vollbrand einer Garage und der Brand des Dachstuhls eines danebenliegenden Stadels festgestellt entsprechend wurde eine Alarmstufenerhöhung von B3 auf B4 durchgeführt.
Durch den aufkommenden Sturm wurden die Löscharbeiten zusätzlich erschwert.
Nach rund drei Stunden gelang es unter Einsatz von mehreren Strahlrohren und mehrere Trupps unter Atemschutz das Feuer zu löschen. Durch eingesetzte Drehleitern wurde das Dach des Stadels abgedeckt und letzte Glutnester abgelöscht.

Pressebericht der Polizei:
Fahrlässige Brandstiftung – Brand eines Wohnhauses
Beilngries, 11.02.2020
In der Nacht auf den 10.02.2020 wurde ein Wohnhaus im Beilngrieser Ortsteil Kevenhüll durch einen Brand erheblich beschädigt. Erste Ermittlungsergebnisse deuten auf fahrlässiges Verhalten hin.
Gegen 01:00 Uhr war das Feuer entdeckt worden, das sich vom Wohnhaus aus bereits auf eine angrenzende Garage sowie einen Holzanbau und einen Stadel des landwirtschaftlichen Anwesens ausgebreitet hatte. Durch die starke Rauchentwicklung erlitt eine Bewohnerin leichtere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.
Die alarmierten Feuerwehren konnten den Brand zügig unter Kontrolle bringen, dennoch entstand nach ersten Einschätzungen ein Sachschaden von mindestens 200.000 Euro.
Der Brandort wurde mittlerweile von Experten der Kriminalpolizei untersucht. Die bisherigen Ermittlungen lassen darauf schließen, dass das Feuer durch fahrlässiges Verhalten verursacht wurde.
(Quelle: PP Ingolstadt)


Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 10. Februar 2020 01:15
Alarmierte Einheiten FF Kevenhüll
FF Beilngries
FF Berching
FF Oberndorf
Kreisbrandrat
Kreisbrandinspektor
Kreisbrandmeister
UG-ÖEL
Landratsamt
THW Eichstätt
Polizei
Rettungsdienst