Steuben Parade 2023

30 Jahre KFV-EI e.V. - Besondere Aktion: German-American Steuben Parade 2023

Im Jahr 2023 feiert der Kreisfeuerwehrverband Eichstätt sein 30-jähriges Jubiläum.
Ein besonderes Highlight im Jubiläumsjahr soll ein gemeinsamer Ausflug zur 66. Steubenparade 2023 nach New York, USA sein.

Die 66. Auflage der Steubenparade findet am 16. September 2023 statt.

Die Teilnahme an der Parade ist für alle Mitglieder von Feuerwehren, bevorzugt aus dem Landkreis Eichstätt, egal ob in Gruppen oder auch Einzeln, möglich. Der Besitz und die Mitnahme einer Feuerwehruniform zum Tragen während der offiziellen Veranstaltungen wird für die Teilnahme der Steubenparade vorausgesetzt.
Die Kosten der Reise (Flug, Hotel, Verpflegung, etc.) tragen die Teilnehmer selbst - es gibt hier keine Kostenübernahme durch den KFV Eichstätt. Gerne dürfen auch Angehörige und Freunde die Reisegruppe begleiten.
Der KFV Eichstätt bietet mit diesem Ausflug zur Steubenparade allen Teilnehmern die Möglichkeit eine einmalige und außergewöhnliche Reise mit Gleichgesinnten zu erleben. Natürlich steht allen Teilnehmern die Möglichkeit offen, den "Big Apple" mit ausreichend Zeit selbst zu erkunden und auch im Vorfeld oder Anschluss an die Parade noch Zeit für einen Trip durch die USA zu nutzen.

Anmeldung (Teilnahme Steubenparade 2023), Fragen, Wünsche, Anregungen, etc. bitte per E-Mail an:
      steubenparade@kfv-eichstaett.de

Anmeldeschluss Mai 2023 (Teilnahme Steubenparade)
=>Empfehlung am besten bis Ende März Flug und Hotel buchen

Die Steubenparade

Die German-American Steuben Parade ist ein traditionsreicher Umzug, der jedes Jahr am dritten Samstag im September auf der Fifth Avenue in New York City stattfindet. Die Parade ist eines der größten Ereignisse im deutsch-amerikanischen Festkalender. Sie wurde 1957 von deutschstämmigen Amerikanern gegründet. Diese wollten die Traditionen ihrer Heimat aufrechterhalten.
Die erste Steubenparade wurde 1957 in der Nachbarschaft Ridgewood im New Yorker Stadtteil Queens abgehalten. Dort lebten damals die meisten Deutschamerikaner der Stadt. Da sich über die Jahre immer mehr Teilnehmer anmeldeten, wurde die Parade auf die Fifth Avenue in Manhattan verlegt, wo sie heute von der 64. aufwärts zur 86. Straße zieht.

Bestehende Kontakte zur FDNY Steuben Association

Der Ursprung der Kontakte liegt in der beabsichtigten Teilnahme an der Steubenparade am 15. September 2001 durch eine Delegation der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt e. V. Die Ereignisse am 11. September 2001 mit den Terroranschlägen machten der Reise einen Strich durch die Rechnung. Anstelle der Teilnahme an der Steubenparade 2001 startete die Freiwillige Feuerwehr Ingolstadt e. V. eine Spendenkampagne und sammelte Gelder für die Familien von bei den Anschlägen getöteten Feuerwehrangehörigen deutscher Abstammung beim FDNY. Hier wurden 20.000 DM gesammelt und im Dezember 2001 in NYC an die FDNY Steuben Association übergeben.
In den Jahren 2003 und 2013 nahmen dann Feuerwehrangehörige aus der Region Ingolstadt unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt e. V. an der Steubenparade teil.